Wie man Profispieler im Esports wird

von spielenews am 14. Oktober 2018

Am Computer spielen, Gameboy zocken, mit der Playstation gegen Freunde spielen oder am Handy eine neue Game App testen – Spiele spielen begleiten das tägliche Leben. Spiele spielen macht Spaß und es verbindet. Spiele spielt man eigentlich zur Freude, zum Vertreiben der Langeweile oder aus einem anderen Grund, aber normalerweise nicht zum Geld verdienen. Die Esports Spiele sind über die letzten Jahre, aber so beliebt und bekannt geworden, dass mittlerweile Leute Geld bezahlen um anderen beim Zocken zuzuschauen. Und nicht nur das. Auch die Sportwettenanbieter sind mittlerweile auf das gewinnende Pferd aufgesprungen und bieten Wetten für Esports Spiele an. Man erhält viele Esports Wetten Tipps im Internet und hier in diesem Artikel erfahrt ihr wie man selbst Profispieler im Esports werden kann.

Die älteren Generationen wollten früher immer noch Fußballprofi werden. Heutzutage wünschen sich viele Kinder jedoch bereits Esports Profi zu werden. Wieso? Ganz einfach. Was kann man sich als Videospiel Fan schöneres vorstellen als den ganzen Tag lang nichts zu tun außer an der Konsole oder am PC zu zocken und dabei auch noch ordentlich Geld zu verdienen. Die Esports Branche wächst von Tag zu Tag und die besten Esportler sind bereits in ihrer Szene echte Superstars und verdienen Millionen. Bis zu diesem Punkt ist es allerdings ein weiter Weg, denn echte Esports Profis müssen so einiges auf dem Kasten haben um ganz oben mitspielen zu können.

Hartes Training

Ein professioneller Esports Spieler wird nicht einfach über Nacht geboren. Hauptvoraussetzung um ein guter Spieler zu werden ist hartes Training. Üben, üben, üben und spielen, spielen, spielen. Übung macht auch hier den Meister. Wer besser werden möchte, der muss also früh aufstehen und mindestens 10 bis 12 Stunden pro Tag vor dem Monitor trainieren. Auch Fußballspieler oder Tennisspieler trainieren tagtäglich um besser zu werden. Zwar hat Esports keine so hohen körperlichen Anforderungen, dennoch müssen Kopf und Hände ausreichend geschult werden.

Tipps und Tricks

Egal ob es ein FIFA Fußball Spiel ist, League of Legends, Counterstrike oder World of Tanks – für alle Spiele benötigt man spezifische Fähigkeiten und ein hohes Verständnis des Spiels. Taktik, Abläufe und Tricks sind sehr wichtig um in einem Spiel dominieren zu können. Einer der großen Faktoren die einen professionellen Esports Spieler kennzeichnen ist also das Verständnis und Wissen über das Spiel. Ein Tipp von den Profi Spielern ist, dass man sich unbedingt mit besseren Spielern messen muss, denn nur hier kann man beim direkten Duell viel lernen und sich wichtige Tricks und Taktiken abschauen.

Spezielle Fähigkeiten

Der zweite wichtige Faktor, der einen Profispieler kennzeichnet, ist die Reaktionsgeschwindigkeit. Oft verändern sich die Situationen blitzschnell und es muss eine Entscheidung getroffen werden, welche Handlung man durchführt. Dafür muss man schnell reagieren. Diese Reaktionsschnelligkeit kann auch durch viel Training und Übung verbessert werden. Ein professioneller Spieler muss nicht nur in der Lage sein die richtige Handlung in der jeweiligen Situation durchzuführen, sondern auch schnellstmöglich zu reagieren um beispielsweise einen Zombie rechtzeitig zu töten.

Ausdauer und Spaß

Wer in beiden diesen Bereichen besser werden möchte und sowohl sein Wissen, als auch seine Reaktionsgeschwindigkeit verbessern will, der muss viel Geduld und Zeit in das Spiel investieren. Natürlich gibt es auch Allround Talente, aber die meisten Profis, haben sich auf ein Spiel fokussiert. Deshalb muss einem dieses eine Spiel Spaß machen. Man muss es jeden Tag spielen können ohne, dass es einen nervt. Die Lust am Zocken darf einem nicht vergehen, denn sonst wäre es ja ein Job wie jeder andere – Arbeit ohne Spaß. Also ist die Auswahl des Spiels wirklich sehr wichtig, denn wer schon nach drei Stunden die Lust am Zocken verliert, der hat wenig Chancen einmal ein Esports Profi zu werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen.

Vorheriger Beitrag: