Countdown zur World Series of Poker 2018

von spielenews am 23. Mai 2018

Am 30. Mai dürfen Pokerfans sich endlich wieder auf acht Wochen Spitzen-Poker bei der World Series in Las Vegas freuen. Auch als Amateur träumt man davon, einmal an einem dieser Tische zu sitzen, doch das Buy-in für die einzelnen Turniere liegt meistens im vierstelligen Bereich. Doch selbst wenn man online Slots gratis spielt und sich damit seinen Einsatz spart, müsste man schon lange warten, bis man das erforderliche Kleingeld zusammen hat.

Von daher werden wir erstmal unter den Fans bleiben, die das kommende Turnier genau verfolgen werden. Wann es losgeht, wie hoch das höchste Startgeld ist und was du sonst noch wissen musst, steht bei uns.

1)   Wie funktioniert die World Series of Poker?

Vom 30. Mai bis zum 17. Juli findet die diesjährige World Series of Poker statt. Das bedeutet: knapp acht Wochen geballte Poker-Power in Vegas im Rio All-Suite Hotel. Bei dieser, viele Einzelturniere umfassenden Veranstaltung geht es am Ende um die Entscheidung, wer der neue Poker-Weltmeister wird. Dieser wird traditionsgemäß beim Hauptturnier (Main Event) ermittelt, bei dem mit einem Buy-in von 10,000 US-$ No-Limit Hold’em angesagt ist. Der Sieger dieses Turnier wird mit dem Championship-Titel gekürt. Dieses Jahr ist es für den 02. Juli 2018 angesetzt. Der Titelverteidiger ist diesmal Scott Blumstein aus New Jersey mit gerade einmal 26 Jahren.

2)   Was kann man gewinnen?

Neben dem prestigeträchtigen Titel als Weltmeister, den man als Gewinner des Main Events trägt, erhält jeder Spieler, der aus einem der Einzelturniere als Sieger hervorgeht, ein Bracelet und den entsprechenden Gewinn des Turniers. Mit gleich mehreren gesammelten Armbändern aus Gold zeigen die Spieler gerne ihre bisherigen Erfolge – inwieweit sich andere davon einschüchtern lassen, ist allerdings nicht bekannt. Das Preisgeld des jeweiligen Turniers gibt es obendrauf – dieses variiert natürlich je nach Größe des Pots.

Ebenso gewinnen kann ein Spieler den Titel des „Player of the Year“. Diese Auszeichnung geht an denjenigen, der während der World Series am meisten Punkte bei den Einzelturnieren sammelt. Poker-Weltmeister und „Player of the Year“ sind damit zwei gänzlich unterschiedliche Erfolge. Für dieses Jahr ist Chris Ferguson aus Los Angeles derjenige, der den Titel als Spieler des Jahres verteidigt.

3)   Wie hoch ist das durchschnittliche Buy-in?

Die Einkäufe für die einzelnen Turniere sind unterschiedlich hoch. Das günstigste liegt bei 365 US-$, einige andere gehen bei 565 US-$ weiter, während die allermeisten bei 1000, 1500 und 3000 US-$ liegen. Der höchste Buy-in steht beim Turnier „The Big One for One Drop“ an – dem teuersten Pokerturnier der World Series mit einem Einkauf von 1 Mio. US-$. Allerdings wird ein Teil des Buy-ins einem guten Zweck, der One Drop Foundation, gespendet.

4)   Wo kann ich die World Series verfolgen?

Auf der einen Seite hast du die Möglichkeit, dich auf der offiziellen Webseite der World Series of Poker über alle Neuigkeiten und Fortschritte zu informieren. Du kannst News zu Turnieren, Spielern, Updates und Videos abrufen. Des Weiteren gibt es Live-Streams von diversen Plattformen, die sich dem Thema Poker verschrieben haben. Zuletzt zeigt erfreulicherweise auch der TV-Sender Sport1 das Turnier-Highlight im Fernsehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen.

Vorheriger Beitrag: